Du bist die Welt

  Ich habe noch deine Stimme im Ohr, wie du sagtest: Is nüscht, ick werde schon wieder jesund, ick bin doch immer jesund jeworden. Ich habe noch deine Stimme im Ohr, die, die nie Angst hatte, die immer mutig war. Die Stimme, die versprach, was sie nicht halten konnte. In der Bahn sitzen Menschen. Menschen […]

Weiterlesen Du bist die Welt

Was hält uns eigentlich aus?

Ich bin beschädigt. Ich bin vom Leben gezeichnet. Nicht außen, denn außen sehe ich ganz normal aus, wie eine sechsundzwanzigjährige. Klar, da kommen auch langsam die ersten Lachfältchen auf der Oberfläche, aber das liegt daran, dass ich gerne und viel lache. Anders geht es eben nicht mit dem Leben, vor allem nicht mit dem Tod. […]

Weiterlesen Was hält uns eigentlich aus?

Am Ender der Straße

Nach Niederlagen wünschen wir uns, wir könnten unsere Geschichte ganz neu schreiben. Den einen Moment einfach fallen lassen und den letzten Kuss ausspucken. Wir wünschen uns unsere alte Leichtigkeit zurück und einen entspannten Blick in den Sternenhimmel, ohne zu glauben, dort oben sitzt jemand, dort guckt einer, komm winken wir mal, vielleicht winkt ja einer […]

Weiterlesen Am Ender der Straße

Digitale Fingerabdrücke

Mein Vater hatte ein sehr altes, sehr kleines Mobiltelefon. Vor ein paar Tagen hatte ich es in der Hand, denn die Kinder benutzen es jetzt als Spielzeug. Ich hielt es auf einer Familienfeier an mein Ohr und tat so, als würde ich mit jemanden sprechen. „Hallo, hallo, wie geht’s denn so?“, fragte ich und lachte, […]

Weiterlesen Digitale Fingerabdrücke

Die Katze tritt die Treppe krumm

Die Katze tritt die Treppe krumm, ist einer der ersten Sätze, den mein Vater vor acht Jahren sagen musste, um die Schwere seiner Schäden festzustellen. Denn damals im Februar, zwei Wochen vor meiner Volljährigkeit, hatte mein Vater seinen ersten Schlaganfall und ich meine erste Konfrontation mit (tödlichen) Krankheiten, mit dem Fall der Fälle, mit dem […]

Weiterlesen Die Katze tritt die Treppe krumm

Eine Frage der Zeit

Vor ein paar Jahren erzählte meine Mutter mir, dass innerhalb von Familien meist ein Kind geboren wird, wenn jemand stirbt. Es gäbe da aber keine Regel – manchmal geschieht es davor und manchmal danach, manchmal auch gar nicht. Das variiere, aber die Natur habe das eigentlich so vorgesehen. Sie erzählte mir auch, dass damals, als […]

Weiterlesen Eine Frage der Zeit

Hier spielt der Tod die Muse

  Kürzlich war ich in Berlin beim Unprätentiös-Podcast von Sophia Hembeck. Wir haben dort über die Themen Sterben, Tod und natürlich Trauern gesprochen. Es war ein wirklich schönes und interessantes Gespräch. Obschon ich vorher und währenddessen sehr nervös war, bin ich froh, dass dieses Gespräch stattgefunden hat! Es war außerdem das alleralleraller erste Mal, dass […]

Weiterlesen Hier spielt der Tod die Muse

Egal wie lange es dauert

Wir rackern uns ab mit der Gartenarbeit, wir schwitzen und lachen, genießen die Sonne und staunen über die Pflanzen, die Büsche und das viele Gestrüpp. Es sieht aus, als würden wir nie fertig werden. Aber mein Bruder sagt: „Das hier war früher das Richtige für Papa. Der hat immer gesagt, jeder Anfang hat auch ein […]

Weiterlesen Egal wie lange es dauert